2019 Das Jubiläumsjahr

Dieses Jahr erfährt das Museum mit seinem 20-jährigen Bestehen
besondere Beachtung.
Einen hohen Stellenwert hat hierbei die Umsetzung des sogenannten Batavia-Projektes, das von einer speziellen Arbeitsgruppe erarbeitet wurde.

Diese Gruppe hat besondere Inhalte zur Integration in digitale Medien vorbereitet. Auf dieser Grundlage konnte eine entscheidene Voraussetzung zur digitalen Um- bzw. Neugestaltung des Museums geleistet werden.

Foto privat

Digitale Erneuerungen

  • Am Touchtisch und als Hörspiel mit Kopfhörer abrufbar: Die Geschichte der Batavia
  • Am Monitor abrufbar:
    – Bauwerke aus Bentheimer Sandstein
    – Sagen und Geschichten entlang der Vechte.

Weitere Erneuerungen in der ersten Etage zum Thema Arbeitswelt Steinbruch.

Foto privat
Mit dem Hörknubbel zu hören:
Der „Kuhlkerl erzählt “
zum Thema Arbeitswelt Steinbruch.


Foto privat
Im Rahmen der Sendung „Hallo Niedersachsen“ vom NDR wurde der Film mit dem
Titel
„Der letzte Steinbruch in Norddeutschland“ ausgestrahlt.


Adventsbasar
vom 6. bis 8. Dezember

This image has an empty alt attribute; its file name is museum.png

Geschenke aus Sandstein, Kaffee und Kuchen und vieles mehr.

1. Dezember
Die Jubiläumsfeier

Wir danken der Grafschafter Sparkassenstiftung, der Stadt Bad Bentheim, dem Landkreis Grafschaft Bentheim und Dr. Jürgen Deilmann für ihre Unterstützung.
Mit freundlicher Genehmigung der Grafschafter Nachrichten
und der Autorin Susanne Austrup



Vorweihnachtliche Themenabende

13. November
Batavia Fünfhundertzehn –Annette von Droste Hülshoff:  Die Vergeltung

In diesem Vortrag stellte der Referent Dr. Guido Dahl seine Interpretation der Ballade von Annette von Droste Hülshoff vor dem Hintergrund des Unglücks der Batavia vor.

20. November
Wilhelm III., Sophie und Emma der Niederlande

In diesem Vortrag konnten Sie von Hilde und Bernd Huckebrinker besondere Details über Wilhelm III. und seine beiden Frauen Sophie von Württemberg und Emma zu Waldeck und Pyrmont erfahren.

27. November
Gertrud van Zelst – eine Bentheimer Gräfin in der Spannung zwischen Familie und Politik

Dieser Vortrag wurde von Hans-Jürgen Schmidt gehalten und beschäftigte sich mit der Niederländerin Gertrud van Zelst, der Frau von Ernst Wilhelm, der von 1643 bis 1693 Graf von Bentheim war.

15. September
Tag des Geotops

Zum Tag des Geotops lud das Sandsteinmuseum
zu einer Wanderung in die alten Steinbrüche ein.


Schlüters Kuhle

Foto privat

8. September
Tag des offenen Denkmals
– Auf den Spuren des
Herrgott von Bentheim –

Foto privat
Der Herrgott von Bentheim steht seit 2016 in der Katharinenkirche.

Das Team des Sandsteinmuseums lud zum Tag des offenen Denkmals ein.
Besucher*innen nutzten die Gelegenheit das Museum bei freiem Eintritt kennenzulernen!
An diesem Tag „begrüßten“ wir in besonderer Weise den „Herrgott von Bentheim“, der uns nach wie vor Rätsel aufgibt.
Ist er nur ein Wegekreuz oder Teil einer Gerichts- oder Kultstätte? Ist er überhaupt ein christliches Kreuz? Die Geschichte dieses rätselhaften Monumentes und seine verschiedenen Deutungen wurden am Tag des offenen Denkmals am 8. September im Sandsteinmuseum Bad Bentheim zu wiederkehrenden Zeiten thematisiert und präsentiert.



19. Mai
Internationaler Museumstag

Das Sandsteinmuseum beteiligte sich auch am Internationalen Museumstag. Der Eintritt war frei.
Die Besucher konnten unmittelbar vor dem Museum erleben, wie z.B. mit Knüpfel und Spitzeisen Sandstein bearbeitet wurde.
Im Museum erwartete die Besucher eine persönliche Führung, so dass sie nicht nur die eigentliche Ausstellung besuchen, sondern auch Hintergründe und Informationen rund um den Bentheimer Sandstein erfahren konnten.

Mit freundlicher Genehmigung von Erik Pollmann
für die Grafschafter Nachrichten